HomeAuthor

nicib

Zum Abschluss der regulären Bundesligasaison empfängt der TVS den Aufsteiger FC Stern München aus der bayerischen Landeshauptstadt. Auf die Tsbellensituation hat die Partie keine Auswirkung mehr: beide Teams konnten sich nicht für die Playoffs qualifizieren und müssen daher gegen den Abstieg spielen. Aufgrund des angekündigten Rückzugs der Red Devils Wernigerode ist der Spielmodus der Playdowns noch nicht abschließend geklärt, eine Entscheidung wird im Laufe dieser Woche erwartet.

Der TVS holt am letzten Doppelspieltag der regulären Saison zwei von sechs möglichen Punkten. Am Sanmstag bezwang man sogar noch in Verlängerung den Rekordmeister UHC Weißenfels vor heimischer Kulisse, sonntags reichten jedoch in vielerlei Hinsicht die Kräfte nicht um an diese Leistung anzuknüpfen. Gegen die Floor Fighters musste man sich daher in Chemnitz geschlagen geben.

Nach einer dreiwöchigen Pause in der höchsten Spielklasse des deutschen Floorballs geht es für den TV Schriesheim am Wochenende mit einem Doppelspieltag weiter. Zunächst ist am Samstag der Rekordmeister und aktueller Tabellenerster UHC Weißenfels zu Gast, bevor der TVS am Sonntag nach Sachsen reist, um in Chemnitz um Tabellenpunkt zu kämpfen, um sich doch noch in die Playoffs zu retten und damit den direkten Klassenerhalt zu sichern.

Die Teilnahme am Final4 2023 - dem Pokalwettbewerb des deutschen Floobrallverbandes - war zweifelfsohne ein Meilesntein in der Geschichte der Schriesheimer Floorballer. Nun wahrt sich die Mannschaft die Chance, dieses Jahr erneut an dem Finalturnier teilzunehmen durch einen Overtime-Sieg gegen die DJK Holzbüttgen. Und das trotz stark dezimiertem Kader.

Im Pokalwettbewerb fiel das Los für Schriesheim auf den Bundesligagegner der DJK aus Holzbüttgen. In der laufenden Bundesliagsaison musste man sich in beiden Partien deutlich geschlagen geben. Das letzte Pokalspiel gegen Holzbüttgen jedoch, konnte man im letztjährigen Final4 vor Ausnahmekulisse in Berlin für sich entscheiden.