Kampf um ersten Einzug ins Final4

Am 21. Januar um 18 Uhr spielt der TVS zuhause im Pokalviertelfinale um einen Platz im Final4 2023 in Berlin. Gegner ist Zweitligist TV Lilienthal.

Gegen die Lilienthaler Wölfe trifft der TVS diese Saison bereits zum zweiten mal im Pokal auf eine Mannschaft aus der zweiten Bundesliga. Gegen den SCDHFK Leipzig konnte ein knapper, aber durchaus souveräner 6:4-Sieg mitgenommen werden.

Mit Lilienthal kommt jedoch nicht irgendein Zweitligist nach Schriesheim. Die Norddeutschen stehen in ihrer Liga aktuell unangefochten auf dem ersten Platz und mussten bisher erst zwei Punktverluste durch Siege nach Verlängerung hinnehmen. Dass so eine dominante Leistung in der zweiten Bundesliga kein Einzelfall ist konnten jedoch auch die Schriesheimer in der Saison 2018/19 beweisen, als der TVS mit 15 Siegen aus 16 Spielen und einem Torverhältnis von +176 durch die Liga marschierte.

Dennoch müssen die Badener vorgewarnt sein, denn auch Lilienthal wird heiß auf einen Platz im Halbfinale des Pokals sein und kann das kommende Spiel nutzen um im Aufstiegskampf der 2. Liga ein starkes Zeichen zu setzen.

Umso besser kommt dafür der aktuelle Trend der Gastgeber: Nach durchwachsenem Start in die Saison auf heimischem Boden konnten die letzten drei Heimspiele gewonnen werden und sowohl gegen Tabellenersten Leipzig, sowie Tabellenzweiten Holzbüttgen starke Leistungen nach der Winterpause gezeigt werden. Dazu kommt ein souveräner 10:6 Sieg über Playoff-Kandidaten Chemnitz am letzten Sonntag, welcher den TVS bestens für das wichtige Spiel motivieren sollte.

Vor dem Pokalduell ist die Kadersituation noch etwas unübersichtlich, der TVS wird aber voraussichtlich auf die beiden verletzten Verteidiger Pfanne und Patrick Heuer, sowie Stürmer Nicolas Burmeister verzichten müssen.

Eintritt in die Schriesheimer Mehrzweckhalle ist wie immer frei und das Spiel kann live über den Schriesheimer YouTube Kanal verfolgt werden.