TVS am Wochenende doppelt gefordert

Am kommenden Wochenende reist der TVS am Samstag zum Tabellenzweiten nach Holzbüttgen und empfängt am Sonntag die Floor Fighters Chemnitz in der heimischen Mehrzweckhalle.

Nach der Niederlage in Leipzig am vergangenen Sonntag muss der TVS im zweiten Spiel in Folge gegen einen der Topfavoriten im Kampf um die Tabellenführung antreten. Die DJK Holzbüttgen steht zwar aktuell nur auf dem zweiten Platz, blieb jedoch zum Saisonstart lange ohne Punktverlust. Gegen die Rheinländer hat der TVS in der Bundesliga bisher keine gute Bilanz vorzuweisen, hofft jedoch sich auf die aktuelle Auswärtsstärke zu berufen und erstmals gegen die Grün-Weißen zu gewinnen.

Nachdem die DJK bis zum einschließlich 12. Spieltag ohne Punktverlust blieb, befindet sich der amtierende deutsche Meister aktuell in einer kleinen Formkrise. Während es am 13. Spieltag eine 3:6 Heimniederlage gegen Playdown-Kandidat Schenefeld setzte, mussten sie sich auch am vergangenen Wochenende mit 5:4 in Weißenfels geschlagen geben. Mit Spielen gegen den TVS und Dresden am kommenden Wochenende werden die Adler aus Holzbüttgen jedoch auf ein 6-Punkte Wochenende hoffen.

Am Sonntag empfängt die Mannschaft aus Schriesheim die Floor Fighters aus Chemnitz. Nach schwachem Saisonstart konnten die Sachsener in den letzten Wochen wieder einige Plätze gut machen und befinden sich aktuell mitten im Kampf um die Playoffs. Auch im Hinspiel zeigten die Chemnitzer, dass ihr Kader einiges an Qualität besitzt und mussten sich mit nur einem Tor Unterschied gegen den TVS geschlagen geben. In der Vergangenheit trafen die beiden Mannschaften bereits 12 mal aufeinander, 8 mal davon mit dem glücklicheren Ende für den TVS. Besonders die Schriesheimer Heimstärke in direkten Duellen mit Chemnitz wird am Sonntag eine wichtige Rolle spielen.

Wie auch letztes Wochenende geht der TVS mit überwiegend komplettem Kader ins Rennen, erneut werden die Schriesheimer voraussichtlich auf Pfanne, Seibert und Nicolas Burmeister verzichten müssen, außerdem fehlt mit Robert Eidenmüller am Samstag ein weiterer Verteidiger, welcher jedoch gegen Chemnitz wieder auf dem Feld stehen wird.

Bully am Samstag in Holzbüttgen ist um 18 Uhr, verfolgt werden kann das Spiel über den Liveticker oder per Livestream auf YouTube (https://www.youtube.com/@Unihockeytown) Das Spiel am Sonntag beginnt um 16 Uhr, Eintritt in die Mehrzweckhalle ist wie immer frei. Außerdem wird das Spiel live auf YouTube übertragen (https://www.youtube.com/@floorballschriesheim).