Knapper Auswärtssieg zum Abschluss der Hinrunde

Am 11., und damit letzten Spieltag der Hinrunde konnte der TV Schriesheim auswärts die Red Devils Wernigerode mit 7:8 (3:2 | 2:2 | 2:4) schlagen und damit den 4. Tabellenplatz verteidigen.

Die Schriesheimer gingen zwar als vermeintlicher Favorit ins Spiel, doch es war klar dass gegen letztlich formstarke Devils ein schweres Spiel bevorstand.

Direkt zu Beginn hatte der TVS mit einer 4-minütigen Überzahl eine gute Gelegenheit das Spiel früh in die richtige Richtung zu lenken, doch die doppelte 2-Minuten Strafe konnte nicht genutzt werden. Danach entwickelte sich ein eher zerfahrenes Spiel, in dem Schriesheim nicht wirklich die eigene Taktik umsetzen konnte. So kam es nach 12 Minuten, dass die Gastgeber aus Wernigerode in Führung gingen. Im direkten Gegenzug wachten die Bergsträßer jedoch auf und erzielten durch Felix Bauer den Ausgleich. Trotz des Weckrufs gab es jedoch immer wieder viele technische Fehler und schlechte Entscheidungen auf Schriesheimer Seite und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Wernigerode schoss das 2:1, auf welches Robert Eidenmüller mit seinem ersten Saisontor antwortete. Letztlich hatten die Gastgeber das letzte Wort im ersten Drittel und gingen mit einer 3:2-Führung in die Kabine.

Den Start des zweiten Drittels erwischte der TVS wiederum optimal und erzielte innerhalb von 2 Minuten durch Daniel Mudra und Felix Künnecke 2 Tore und übernahm zum ersten mal in diesem Spiel die Führung. Im Anschluss verpassten die Schriesheimer Chancen zum Nachlegen und mussten kurze Zeit später den Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. Daraufhin hatten die Blau-Weißen wieder Schwierigkeiten ihr Offensivspiel richtig umzusetzen und gerieten durch einen Treffer der Hausherren in Überzahl erneut in Rückstand.

Ihre starke Überzahl konnte Wernigerode auch zu Beginn des letzten Drittels nutzen und führte damit zum ersten mal mit zwei Toren (6:4). In der Folge konnte Schriesheim sich jedoch wieder fangen, die Gegner in der Offensive kontrollieren und erzielten in der 47. Minute gleich zwei Tore innerhalb eines Wechsels. Torschützen waren Felix Künnecke und Alex Burmeister, welcher auch wenig später eine Überzahlsituation der Schriesheimer nutzte und die 6:7-Führung herstellte. Gute 5 Minuten vor Schluss gab es noch einmal eine Überzahlsituation für die Devils, doch Schriesheim schlug als erstes zu und Felix Bauer erzielte das 6:8 in Unterzahl. Die Überzahl blieb dennoch nicht ungenutzt und Wernigerode konnte noch einmal den Anschlusstreffer erzielen. Der TVS behielt jedoch wie bereits häufig in dieser Saison einen kühlen Kopf und konnte die knappe Führung clever über die Zeit bringen um den 6. Auswärtssieg im 7. Auswärtsspiel zu sichern.

Damit beendet Schriesheim eine erfolgreiche Hinrunde auf dem 4. Tabellenplatz mit 20 Punkten. Die Jagd auf weitere Punkte wird in der Rückrunde, wo 7 der 11 verbleibenden Spiele zu Hause ausgetragen werden, selbstverständlich fortgesetzt. Nächstes Wochenende hat der TVS dazu direkt die nächsten beiden Möglichkeiten. Am 10.12. um 18 Uhr sind die Igels aus Dresden und am 11.12. um 16 Uhr die Dragons aus Bonn in der Schriesheimer Mehrzweckhalle zu Gast. Eintritt wird wie immer kostenfrei sein.