Skip to content

Hygienemaßnahmen für Schriesheimer Heimspiele

Für die Heimspiele in der Mehrzweckhalle Schriesheim gelten strenge Regelnd, die mit der Stadt Schriesheim und dem Floorball Verband Deutschlang abgesprochen sind. Wir klären über geltende Hygienemaßnahmen und Zuschauerbeschränkungen auf.

Die Verantwortlichen des TV Schriesheim haben die Heimspiele des kommenden Wochenendes als Testläufe in Sachen Umsetzbarkeit des Hygienekonzepts ausgerufen. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag werden maximal 70 Zuschauer in die Mehrzweckhalle gelassen. Die Kapazität für Auswärtsfans beträgt maximal 14 Plätze (20%). Die Anzahl der für Auswärtsfans zu reservierende Plätze muss das Gastteam dem TV Schriesheim im Vorfeld mitteilen. Nicht genutzte Plätze gehen in das allgemeine Kontingent über. Wenn die maximale Zuschauerkapazität erreicht ist, werden keine Zuschauer mehr in die Halle gelassen. Es ist keine Reservierung möglich. Die Plätze werden, abzüglich des Gästekontingents, nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip vergeben.

Nach dem Wochenende wird ein Fazit gezogen und entschieden werden, wie mit den kommenden Heimspielen in puncto Zuschauerbeschränkungen verfahren wird. Im Mittelpunkt stehen hierbei die anwesendenen Zuschauer und deren Bereitwilligkeit sich an die geltenden Hygieneregeln in der Mehrzweckhalle zu halten.

„Ich möchte am Wochenende zuschauen, wie läuft es ab?“ Einlass ist an beiden Tagen ab 30 Minuten vor Spielbeginn  Vorher ist kein Einlass möglich. Sollte sich vor dem Eingang eine Schlange bilden ist unbedingt ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen allen Personen einzuhalten. Ab Einlassbeginn werden die Zuschauer einzeln hereingebeten und müssen ihre Grippe-Symptomfreiheit schriftlich bescheinigen. Es werden Ordnungshüter vor Ort sein, die den Einlass kontrollieren. Die Zuschauer werden gebeten einen eigenen Stift mitzubringen. Jeder Zuschauer muss seine Kontaktdaten in ein Formular eintragen. Dieses nimmt jeder Zuschauer mit auf seinen Sitzplatz auf der Tribüne und lässt es nach Spielende auf seinem Platz ausgefüllt liegen. Die Kontaktdaten werden gemäß der Verordnungen des Bundeslands Baden-Württemberg vier Wochen aufgehoben und anschließend vernichtet.

Es gibt keine Stehplätze in der Halle. Jeder Zuschauer muss auf einem der markierten Plätze auf der Tribüne Platz nehmen. Die Zuschauer werden gebeten nicht den Platz zu wechseln. Jeder Zuschauer sitzt einzeln. Auch Familienangehörige werden gebeten nur auf den markierten Plätzen auf der Tribüne Platz zu nehmen.

Maskenpflicht: Beim Betreten der Halle muss eine Mund-Nasen-Maske getragen werden. Innerhalb der Mehrzweckhalle muss immer eine Mund-Nasen-Maske getragen werden. Die Zuschauer dürfen die Masken nur während des Sitzens auf der Tribüne abnehmen.

Einbahnstraße: In der Mehrzweckhalle gibt es eine auf dem Boden markierten Laufrichtung, sodass sich Zuschauer beim Verlassen und Betreten der Halle nicht in die Quere kommen. Es gibt einen gesonderten Ausgang. Der Ausgang erfolgt nicht über die Eingangstür. Pfeile auf dem Boden leiten zum Ausgang. Ausgenommen von der Einbahnstraßen-Regelung sind Personen mit körperlichen Einschränkungen. Es ist ungedingt auf die geltende Abstandregelung zu achten.

Kein Essens- und Getränkeverkauf: Es wird kein Kiosk geben. Das Mitnehmen von eigenen Speisen und Getränken ist gestattet. Alkoholische Getränke, sowie Glasflaschen bzw. Gläser sind jedoch verboten. Es ist somit nicht möglich Erlöse durch den Essens- und Getränkeverkauf zu erzielen. Damit bricht eine wichtige finanzielle Stütze weg. Der TVS ist daher auf Spenden angewiesen, es werden Spendenkassen in der Halle aufgestellt. Der Eintritt bleibt jedoch weiterhin frei.

 

Das könnte dich auch interessieren: