Tabellennachbar Floor Fighters Chemnitz gastiert in Schriesheim

Am Samstag, den 29.02.2019 gastieren die Floor Fighters Chemnitz in der Schriesheimer Mehrzweckhalle. Bully ist um 18 Uhr.

Zuletzt traf man im Pokalachtelfinale aufeinander, welches die Floor Fighters aus Chemnitz in Overtime 9:8 für sich gewinnen konnten. Hier konnten die Schriesheimer zeigen, dass man mit den Sachsen, die bisher eine sehr erfolgreiche Saison spielen, mithalten kann. Momentan steht Chemnitz auf Tabellenplatz drei der 1. Bundesliga und damit einen Platz vor den Badener. Jedoch beträgt der Punktevorsprung der Sachsen satte 7 Punkte.

Nachdem sich der TVS in puncto Toreschießen gegen Tabellenschlusslicht Berlin schwertat, müssen die Schriesheimer wieder mehr an Effektivität vor dem gegnerischen Tor gewinnen. Zudem ist gegen Chemnitz ein schnelles Backchecking sowie ein gutes Stellungsspiel notwendig, da der Gegner sehr schnell umschaltet und Konter eiskalt ausnutzt. Mit einem Sieg und den damit verbundenen 3 Punkten könnte der TVS in der Saison 2019/20 erstmals in der Vereinsgeschichte sicher in die Playoffs einziehen und müsste somit nicht um den Klassenerhalt bangen.

Doch der Weg dahin ist steinig. Unter anderem wird der aktuell beste Torschütze der Bundesliga, Juho Kivinen, TVS-Goalie Gernold unter Beschuss nehmen. Der finnische Import-Spieler der Floor Fighters erzielte in der laufenden Saison 40 Tore und legte 21 mal vor. Damit ist der Flügelspieler fast an der Hälfte der Chemnitzer Tore beteiligt und stellt ein entscheidendes Puzzleteil des Chemnitzer Erfolgs dar. Die TVS-Defensive ist gewarnt.

Schriesheim geht als aktuell formstärkstes deutsches Floorball-Team ins Rennen. Betrachtet man die Formtabelle der letzten fünf Bundesligaspiele, rangiert der TVS auf Platz eins. Mit zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen liegt man damit sogar vor Rekordmeister UHC Weißenfels, die in den vergangenen fünf Spielen elf Punkte verbuchen konnten. Diese Formkurve gilt es in dem Härtetest gegen Chemnitz  zu bestätigen. Bis auf Nachwuchstalent Daniel Mudra kann der TVS am Samstag mit dem kompletten Kader auflaufen.