Skip to content

Schriesheim zeigt starke Nerven im Floorball-Krimi

Adrian Braune, erzielte nach nur 34 Sekunden den Treffer zum 1:0.

Am Samstagabend war der direkte Tabellennachbar und Mitaufsteiger SSF Bonn zu Gast in der Mehrzweckhalle. Mit 10:9 (4:3 | 3:3 | 3:3) können die Gastgeber einen echten Floorball-Krimi für sich entscheiden und verbuchen damit wichtige Punkte auf dem Konto.

Nur ein Tabellenplatz, respektive ein Punkt, trennte die beiden Mannschaften vor Spielbeginn. Im Hinspiel konnten sich die Bonner mit 10:7 durchsetzten. Schriesheim war gewarnt, denn auch gegen Mannschaften aus den oberen Tabellenregionen hatten die Dragons gute Leistungen gezeigt.

Die Zuschauerränge waren gut gefüllt, die Schwimm- und Sportfreunde hatten zahlreiche Auswärtsfans mit an die Bergstraße gebracht. Von Beginn an zeichnete sich ab, dass es keine Defensiv-Schlacht werden würde. Das muntere Toreschießen ging bereits nach 34 Sekunden los. Es ging wild hin und her. Keiner Mannschaft gelang es, das Spiel zu kontrollieren. Die TVS-Führungstreffer wussten die Nordrhein-Westfahlen Mal um Mal zu beantworten. So trennten sich die Teams mit einem 4:3-Pausenstand. Wohin sich das Spiel entwickeln würde, stand zu diesem Zeitpunkt in den Sternen.

Auch im zweiten Drittel sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Wenig Bewegung, trotzdem viele Tore. Die Gäste erzielten drei unbeantwortete Treffer. Schriesheim sah sich nun mit einem 4:6-Rückstand konfrontiert. Noch binnen des zweiten Abschnitts folgten jedoch drei Tore der Badener. Die knappe 1-Tore-Führung war pünklich zum Pausenpfiff wieder hergestellt. Um den langen Bällen vor Seiberts Tor entgegenzuwirken, hatten sich die Schriesheimer weiter zurückgezogen. Zum Spielfluss trug diese taktische Änderung jedoch nicht viel bei. Nach wie vor kamen beide Mannschaften nicht richtig in die Gänge.

Im Schlussabschnitt glichen die Bonner auf 7:7, ehe der stark aufgelegte Linus Braune erneut die Führung für seine Farben erzielte. Wenig später waren es jedoch die Gäste, die erneut den Ausgleich erzielen konnte. Postwendend sorgte Felix Künnecke mit seinem vierten Tor des Abends, nur fünf Sekunden nach dem Ausgleichstreffer, für die erneute Führung. Bonns Topscorer Florian Weißkirchen glich jedoch, sechs Minuten vor Spielende, wiederum aus. Das Spiel stand auf der Kippe. Keiner Mannschaft war es bis dato gelungen, der Partie ihren Stempel aufzudrücken. Doch Schriesheim war im richtigen Moment zur Stelle. In Überzahl erzielte Patrick Pfanne die erneute Führung. In den kommenden vier Minuten kann der TVS das Ergebnis über die Zeit retten und sichert sich damit wichtige Punkte im Playoff-Rennen.

Mit dem 10:9-Erfolg gegen Bonn erspielt sich Schriesheim ein Vier-Punkte-Polster in der Tabelle. Am kommenden Wochenede sind die Badener gleich doppelt gefordert. Nach dem Heimspiel am Samstag gegen Leipzig (16 Uhr) geht es am Sonntag zum schwierigen Auswärtsspiel nach Kaufering.

 

Das könnte dich auch interessieren: