Skip to content

Knappe 5:6-Heimniederlage gegen Holzbüttgen

Hart umkämpft. Schriesheims Leonard Laage (rechts) im extra angefertigten DKMS-Trikot im Zuge der Registrerungsaktion in Schriesheim.

Am Samstag fand die stark besetzte Truppe aus Holzbüttgen den Weg nach Schriesheim und konnte drei Punkte mit zurück nach Nordrhein-Westfalen nehmen.

Die Gäste machten von Anfang an hohen Druck und fanden besser ins Spiel als die Badener. Eine unglückliche persönliche Strafe von Schriesheims Verteidiger Patrick Pfanne sorgte für das erste Tor der Gäste. Gut zehn Minuten später konnte Felix Künnecke für Schriesheim ausgleichen und Leonard Laage traf nur einige Sekunden später zur 2:1 Führung. Wiederum einige Sekunden später glich Holzbüttgen zum Pausenstand von 2:2 aus. Im ersten Drittel waren die Gäste die aktivere Mannschaft und scheiterte häufig nur knapp am stark aufgelegten Schriesheimer Torhüter Simon Seibert, ohne den es zur ersten Pause für Schriesheim wohl viel schlechter ausgesehen hätte.

Schriesheim konnte im zweiten Drittel dem hohen Druck der Gäste nicht standhalten. Schon kurz nach Beginn erzielten sie die Führung und konnten diese im Verlauf des Spielabschnitts bis auf 2:6 weiter ausbauen. Der TVS konnte dem Gegner in dieser Phase des Spiels nur wenig entgegensetzen.

Anders jedoch im dritten Drittel. Trainer Alex Burmeister stellte auf eine wesentlich offensivere Taktik um, aus der der TVS postwendend Kapital schlagen konnte. Youngster Daniel Mudra erzielte den Anschluss zum 3:6. Zwei Überzahlsituationen im Verlauf des Drittels sorgten für den Anschluss zum 5:6. Einige Minuten vor Schluss war der Ausgleich wieder zum Greifen nah. Dann wurde eine unglückliche Strafe gegen Schriesheims Stürmer Joel Batt ausgesprochen, welche den Gästen wertvolle Zeit schenkte. Danach baute Schriesheim noch einmal Druck auf, konnte jedoch kein Tor erzielen und musste sich damit knapp einer starken Holzbüttgener Mannschaft geschlagen geben.

Für Schriesheim steht direkt nächste Woche zum nächsten Heimspiel gegen den Rekordmeister aus Weißenfels (18 Uhr, Mehrzweckhalle) eine schwere Aufgabe an, bevor man dann in der Woche darauf im Pokal ein erfolgreiches Floorball-Jahr 2019 mit einem Sieg abrunden möchte. Abschließend möchte sich die Floorball-Abteilung des TVS noch bei allen Helfern der DKMS-Registrierungsaktion bedanken. Großer Dank geht an alle, die sich im Rahmen der Aktion als potentielle Stammzellenspender registriert haben.

 

Das könnte dich auch interessieren: