Schriesheim erkämpft sich wichtigen Sieg gegen Wernigerode

Schriesheim   24.09.19  

Im ersten Heimspiel der Saison kann der TV Schriesheim eine Zitterpartie gegen eine Bundesliga-Größe für sich entscheiden. Am Ende wird die Mannschaft für den starken Kampfgeist mit drei wichtigen Punkten belohnt.

Schriesheim startete zwar motiviert in die Partie, musste aber nach nur einer Minute den ersten Gegentreffer hinnehmen. Unbeeindruckt dessen konnte die junge Mannschaft in Folge dem vermeintlich überlegenen Gegner die Stirn bieten. Eine überstandene Unterzahlsituation sowie auch sonst eine vorzügliche kämpferische Defensivleistung verhinderten einen weiteren Gegentreffer. Nachdem man daraufhin eine Überzahl ungenutzt ließ, konnte Interims-Kapitän Nicolas Burmeister kurzerhand einen Konter zum Ausgleich verwandeln. Im zweiten Drittel bekamen die Zuschauer ein hitzigeres Spiel zu sehen. Schriesheim erwischte den besseren Start und Adrian Braune platzierte den Ball nur eine halbe Minute nach Drittelstart zur 2:1 Führung im gegnerischen Tor. Eine weitere überstandene Unterzahl belegte die starke Verteidigungsleistung der Schriesheimer und Leo Laage stellte eine 2-Tore-Führung her. Die Gegner aus Sachsen-Anhalt konnten eine kurze Unaufmerksamkeit der TVS-Abwehr ausnutzen und auf 3:2 rankommen. Zu Beginn des dritten Drittels handelte sich der TVS durch eine strittige Entscheidung des Schiedsrichterpaares eine unglückliche 5-Minuten-Strafe ein. Diese konnte durch unnachgiebige Abwehrarbeit mit „nur“ einem Gegentor überstanden werden, sodass es bis 10 Minuten vor Schluss 3:3 stand. Fünf Minuten vor Ende war es dann TVS-Stürmer Felix Künnecke, der einen indirekten Freischlag im Winkel platzierte und somit die Weichen für den wichtigen Heimsieg stellte. Es folgten noch fünf schwere Minuten für die Schriesheimer, die die knappe Führung jedoch souverän über die Zeit brachten. Insbesondere TVS-Torwart Simon Seibert wuchs in diesen Minuten über sich hinaus und wahrte die Führung der Schriesheimer durch wertvolle Paraden.

Damit zeigt die junge Mannschaft, dass die Abwesenheit von Spielertrainer Alex Burmeister gut kompensiert werden kann. Dieser stößt im Laufe der Woche wieder zum Team, um es von der Seitenlinie aus auf das kommende Wochenende vorzubereiten. Es stehen zwei wichtige Spiele im Kampf um den Klassenerhalt an: am Samstag in Bonn und am Sonntag um 16 Uhr in der Mehrzweckhalle gegen den VfL Kaufering.

Impressum Datenschutzerklärung