TV Schriesheim zurück in der ersten Bundesliga

Bonn   07.04.19  

Dass die Floorballmannschaft des TVS ihre Spiele oft spannender gestaltet als den Zuschauern lieb ist, sollte den meisten mittlerweile klar sein. Darauf setzt das junge Team nun ein Sahnehäubchen, indem es sich im – wie nun feststeht – letzten Saisonspiel nach Rückstand den Sieg in der Finalserie gegen Bonn sichert.

Nachdem man sieben Tage zuvor in der heimischen Spielstätte den ersten von zwei nötigen Punkten zum direkten Wiederaufstieg in die erste Bundesliga holte, stand nun das erste Auswärtsspiel bei den Dragons in Bonn an. Die Stimmung war von Anfang an aufgeheizt. Die gut 40 mitgereisten Anhänger Schriesheims boten den rheinischen Heimfans von Anfang an Paroli. Doch leider, aus Sicht des TVS, waren es die Bonner, die den besseren Start in die Partie hinlegten. Nach gut vier Minuten verwandelte Topscorer Florian Weißkirchen eine der zahlreichen Torchancen der Bonner zum 1:0. Was folgte war ein von Kontern geprägtes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Gleich zweimal musste sich jeweils ein TVS-Akteur auf die Strafbank begeben, um von dort aus der kämpferischen Unterzahlformation beim Blocken der Bonner Schüsse zuzusehen. Kurz vor Drittelende waren es dann A. und N. Burmeister, die gemeinsam den Ausgleich erzielten.

Das Spiel setzte sich ähnlich fort, wie es aufgehört hatte. Zunächst konnte der Bonner Kolisko die Führung besorgen, woraufhin L. Braune wieder auf Gleichstand stellte. Dann jedoch waren es zwei Patzer der Schriesheimer, die Bonn binnen sechs Sekunden mit 4:2 in Führung brachten, was dann auch das Zwischenergebnis vor Beginn des Schlussdrittels war.

Doch A. Burmeister hat in der Pausenansprache wieder einmal die richtigen Worte gefunden, dauerte es doch keine 30 Sekunden bis F. Künnecke den Anschluss herstellte und R. Eidenmüller nur 50 Sekunden später den Ausgleich erzielte. Durch einen weiteren Treffer von L. Braune übernahm Schriesheim zum ersten Mal die Führung. Kurz darauf verwandelte A. Burmeister einen Strafschuss zum 6:4. Das Spiel der Schriesheimer wurde zunehmend sicherer, während Bonn in der Folgezeit sehr hektisch auftrat. N. Burmeister erzielte erneut auf Vorlage seines Bruders das 7:4.

Die Partie blieb recht hektisch, obwohl Schriesheim die Kontrolle behielt und die Führung souverän dem Schlusspfiff entgegenspielte. Bonn gelang eine Minute vor Ende zwar noch das 7:5, doch dann war es L. Laage, der mit einem Treffer ins leere Bonner Tor für die Vorentscheidung sorgte. Der darauffolgende Jubel war grenzenlos. Damit erreicht der TV Schriesheim sein nach dem bitteren Abstieg in der letzten Saison gestecktes Ziel und steigt zum zweiten Mal nach 2016 in die höchste deutsche Spielklasse auf.

An dieser Stelle bedankt sich die Organisation der Floorballabteilung des TV sowie die Spieler der Bundesligamannschaft herzlichst bei allen Freunden, Fans, Unterstützern, Sponsoren und freiwilligen Helfern und freut sich, diese im nächsten Jahr bei hochklassigen Heimspielen begrüßen zu dürfen.

Impressum Datenschutzerklärung